Grundschule Heese-Süd

Unsere Schule - ein Lern- & Lebensraum

Unser Schulkindergarten


Nicht alle schulpflichtigen Kinder sind auch schon schulfähig: Manche Kinder brauchen einfach noch etwas länger Zeit, sich so zu entwickeln, dass sie in der ersten Klasse erfolgreich mitarbeiten können. Wir wollen vermeiden, dass Kinder gleich zu Beginn ihrer Schulzeit überfordert und frustriert sind, deshalb gibt es die Möglichkeit, schulpflichtige Kinder vom Schulbesuch zurückzustellen. Diese Kinder können dann im Schulkindergarten auf die erste Klasse vorbereitet werden. Sie werden z.B. in den Bereichen Wahrnehmung, Konzentration, Sprache, Mengen- und Zahlenverständnis, Motorik, Arbeits- und Sozialverhalten gefördert. Die Kinder haben täglich vier Schulstunden Unterricht, aber zwischendurch wird auch noch viel gespielt, gebastelt, gesungen etc. – je nach Konzentrationsleistung der Kinder. Im Anschluss können die Kinder noch die Betreuung oder die Ganztagsschule besuchen, wenn die Eltern sie dafür anmelden. Die Schulkindergarten-Klasse ist in der Regel deutlich kleiner als die anderen Klassen (max. 15 Kinder).

Der Schulkindergarten kann auch von Schülerinnen und Schülern aus anderen Einzugsgebieten besucht werden, nicht nur von Kindern, die an der Heese-Süd eingeschult werden. Voraussetzung für den Besuch des Schulkindergartens ist die Befürwortung einer Zurückstellung vom Schulbesuch durch die schulärztliche Untersuchung und ein Zurückstellungsbescheid durch die zuständige Schule. Auch wenn schon eine Einschulung erfolgt ist, Eltern und Lehrer aber merken, dass ein Kind in der ersten Klasse noch nicht gut aufgehoben ist, kann ein Kind noch mehrere Wochen nach der Einschulung in den Schulkindergarten zurückgestellt werden. Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an!


  • DSC03554
  • DSC03555
  • DSC03550